Diese Webseite verwendet Cookies. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.      

KURIS VisionCUT

Projektionsunterstützte Verschachtelung und Schneiden

Es gibt nichts Einfacheres als diese Technologie. VisionCUT tut genau das, was es besagt: Sie sehen die auf den Stoff projizierte Form, bewegen sie dahin, wo Sie möchten und die Form wird genau dort ausgeschnitten. Die dahinterstehende Technologie ist denkbar einfach, aber es waren viele innovative Anstrengungen nötig, um diese umzusetzen.

Wo wenden wir diese Technologie an?

Abgleich von Streifen und Karos

VisionCUT ist die Lösung für einen sehr genauen Abgleich, dient aber hauptsächlich dazu, die Bogen- und Schräglaufprobleme zu kompensieren, die beim Ausbreiten oder aufgrund der Stoffqualität entstehen.

Unregelmäßige Materialwiederverwertung

VisionCUT verringert den Verbrauch von teurem Material wie Verbundwerkstoffe oder Metalle. Das System kann alle überschüssigen Abfälle von vorhergehenden Schneidevorgängen verwenden, und legt kleinere Teile genau in den verbleibenden Bereich.

Das Fenster Neue Exporteinstellungen Schneideeinrichtung bietet eine anpassungsfähige Steuerung des Schneidebetriebs, Lagenverwaltung, fortschrittliche Syntaxwahlmöglichkeiten für ISO-CUT und HPGL, Nachbearbeitung der Schnittdatei (Entfernen von überlappenden Linien, Überschnittsteuerung, Schnittauftrag, Startpunktwahlmöglichkeiten, usw).
Die Einbindung von Kuris CAD-Software in eine beliebige Schneideeinrichtung ist nun einfacher denn je.